Slider-Jan-Schiffers_7
Slider-Jan-Schiffers_4
Slider-Jan-Schiffers_1
Slider-Jan-Schiffers_3
Slider-Jan-Schiffers_2

Ankerzentrum Bamberg 2025 schließen!

Staatsregierung muss sich an die Vereinbarungen mit der Stadt halten

In der gemeinsamen Erklärung des Freistaates Bayern und der Stadt Bamberg vom 14. August 2015 wurde vereinbart, dass die Anker-Einrichtung in Bamberg am 31. Dezember 2025 geschlossen werden muss. Zuletzt hatte Staatsminister Joachim Herrmann jedoch für Irritationen gesorgt, indem er erklärte, dass dieser Termin „nicht in Stein gemeißelt“ sei.

Die Staatsregierung drückt sich vor einer klaren Aussage, ob sich der Freistaat Bayern an die Vereinbarung mit der Stadt Bamberg hält und der Betrieb der dortigen Anker-Einrichtung mit dem 31. Dezember 2025 eingestellt wird. Auf meine Anfrage zum Plenum in dieser Woche antwortete Staatsminister Joachim Herrmann ausweichend. Die Gültigkeit von bestehenden Vereinbarungen werde von ‚niemandem in Frage gestellt‘. Andererseits könnten derzeit ‚keine verbindlichen Aussagen betreffend etwaige Planungen für die Zeit nach dem Jahr 2025 getroffen werden‘, so Staatsminister Herrmann.

Ein solches ‚Jein‘ des Innenministers ist inakzeptabel. Die Bamberger Bürger erwarten eine klare Zusage, dass die Staatsregierung ihr Wort hält. Gerade in dieser Zeit, in der die Belegung des Ankerzentrums wieder extrem ansteigt! Für die Steuerzahler ist die millionenfache Einwanderung in unser Sozialsystem seit vielen Jahren eine gewaltige Belastung. Angesichts der immensen Energie- und Lebenshaltungskosten muss die schrankenlose, oft illegale Migration ein Ende haben!

Angesichts der ausweichenden Antworten des Innenministers drängt sich jedoch der Eindruck auf, dass die Söder-Regierung den Vertragsbruch schon vorbereitet. Nur die AfD tritt für das Wohl der eigenen Bürger ein. Sozialpolitik braucht sichere Grenzen!

👇

Veröffentlicht in Aktuelles, Pressemitteilung am 30.09.2022 12:52 Uhr.

FEIERABEND-GESPRÄCH

Montag, 26.09.2022 ab 17 Uhr



FEIERABEND-GESPRÄCH

Gulasch, Getränke und gute Gespräche

📍 Bürgerbüro Jan Schiffers

🗓
 Montag, 26.06.2022

🕖 ab 17 Uhr

👉 Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung
unter Tel. 0951 / 914 166-45 gebeten.


Kommen Sie vorbei!
Ich freue mich auf gute Gespräche

Veröffentlicht in Termine am 19.09.2022 17:53 Uhr.

Bürgersprechstunde in Gräfenberg

Freitag, 23.09.2022, 16 - 18 Uhr



📍 Gräfenberg, Marktplatz

🗓 Freitag, 23.09.2022

🕖 16 - 18 Uhr

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Diskussion und zum Austausch eingeladen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Veröffentlicht in Termine, Sprechstunde am 16.09.2022 11:26 Uhr.

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche erneut gestiegen

Wir fordern Willkommenskultur für Kinder statt Abtreibungswerbung

Laut Statistischem Bundesamt hat die Zahl der Abtreibungen im zweiten Quartal 2022 in Deutschland erneut zugenommen. Es wurden etwa 25.600 Schwangerschaftsabbrüche verzeichnet. Das ist ein Anstieg von 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Fast 70 Prozent der Frauen waren im Alter zwischen 18 und 35 Jahren. 42 Prozent wären zum ersten Mal Mutter geworden.

Die AfD-Fraktion setzt sich schon lange für eine echte Willkommenskultur für Kinder ein. So forderten wir beispielsweise eine Baby-Box für Neugeborene. Wir stellten uns gegen die Abschaffung des §219a, der es Ärzten untersagte, aktiv Abtreibungen zu bewerben. Wir forderten ebenfalls, dass die Abtreibungslobby wie ,profamiliaʼ in Bayern nicht mehr gefördert wird.

All das wurde von den Altparteien abgelehnt. Eine Begründung lautete immer, dass Frauen über ihren Körper selbst bestimmen dürfen. Dieses Selbstbestimmungsrecht gilt also, wenn es um Abtreibungen geht, aber bei Corona-Impfungen sollte es nicht gelten. Eine seltsame Doppelmoral!

Es gibt zweifellos Fälle, in denen eine Abtreibung unabwendbar ist. Aber sehr oft kommt es aus finanziellen Gründen zu einem Schwangerschaftsabbruch. Das ist ein Armutszeugnis für unser Land.

Wo bleiben eigentlich die Rechte der ungeborenen Kinder? So mancher linke Ideologe bezeichnet Föten als ,Zellhaufenʼ. Es sei besser, keine Kinder zu bekommen, denn diese würden die Umwelt verschmutzen und unsere C0₂-Bilanz weiter in die Höhe treiben, behaupten diese menschenverachtenden Demagogen. Ein regelrechter Kinderhass hat sich ausgebreitet, und diesen gilt es zu überwinden!

Die AfD ist die einzige Partei, die sich für den Schutz des ungeborenen Lebens einsetzt. Kinder sind lebens- und liebenswert. Wir sollten alles tun, um ungeborenen Kindern die Geburt zu ermöglichen.

👉 Pressemitteilung als pdf

👉 
Alle Pressemitteilungen

Veröffentlicht in Pressemitteilung am 14.09.2022 13:55 Uhr.

Bürgersprechstunde in Ebermannstadt

Mittwoch, 14.09.2022, 16 - 18 Uhr



📍 
Ebermannstadt, Marktplatz

🗓 Mittwoch, 14.09.2022

🕖 16 - 18 Uhr

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Diskussion und zum Austausch eingeladen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Veröffentlicht in Termine, Sprechstunde am 08.09.2022 17:42 Uhr.

Weitere Einträge laden

Bürgerbüro


Das Bürgerbüro in Bamberg ist Ihr Direktkontakt zu mir und damit zur bayerischen Landespolitik.


Jan Schiffers, MdL

Schützenstraße 12

96047 Bamberg


Tel.  0951 / 914 166-45

Fax: 0951 / 914 166-47

E-Mail: nachricht@jan-schiffers-mdl.de


Als Stimmkreisbetreuer bin ich für folgende Wahlkreise zuständig:


401 Bamberg-Land

• 402 Bamberg-Stadt

• 403 Bayreuth

• 405 Forchheim


Ich freue mich auf eine rege Zusammenarbeit.

Termine


Bürozeiten

Montag:

Dienstag

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:


Termine nach Vereinbarung



9.30 - 16.00 Uhr

9.30 - 16.00 Uhr

geschlossen

9.30 - 16.00 Uhr

9.30 - 13.00 Uhr






München – Landtag


Abgeordneter Jan Schiffers

AfD Fraktion im Bayerischen Landtag

Maximilianneum

Max-Planck-Straße 1

81675 München



Postanschrift:

Bayerischen Landtag

Maximilianneum

Jan Schiffers, MdL

81627 München

Wappen_Bayern

©  Jan Schiffers

BAYERN. ABER SICHER!